Willkommen bei den Judokas aus Großräschen !
   
  Judo in Großräschen
  News Judo 2013
 


Wettkampfergebnisse des Judo-Club-Großräschen e.V.
Sportjahr 2013



 





16. und 17.11.2013 Hellmannpokal in Vetschau

Am 16. Und 17. November 2013 nahmen  8  Großräschener  Sportler am 13. Hellmann-Pokalturnier in Vetschau  teil.

Samstag gingen 165 Starter aus 19 Vereinen, darunter 5  Großräschener,  an den Start.  Die Rahmenbedingungen waren sehr gut und die Organisatoren sorgten für einen  reibungslosen Ablauf, so dass wir gegen 15,30 Uhr die  Heimreise antreten konnten. Mit je zwei gewonnen Kämpfen zeigten Ammon und Gino ihr gesteigertes Leistungsvermögen. Bei den einigen  fehlte am Ende etwas  Glück zum Sieg oder aber nachlassende Kondition bzw. Aufmerksamkeit.

Sonntag waren  ca. 90 Sportler angetreten. Wir waren mit drei Mädchen vertreten. Auch hier zeigten sich deutliche konditionelle Probleme, sowie der fehlende Einsatz von verschiedenen Techniken.

Leider wurde der Doppelstart von Janine und Michelle im Frauenbereich durch den Veranstalter etwas gehemmt. So wurden völlig neue Gewichtklassen eingeführt wurden um Kämpfe zu verhindern und somit reguläre Gegnerinnen für unsere beiden Starterinnen zu ermöglichen.

 

1.Platz: Janine Nowka

2.Plätze: 2 Mal Michelle Pötter

3.Platz:  Melanie Nowka, Julian Hylla, Janine Nowka,

                 Ammon Jungwirth, Gino Kossarek, Bennit Reche,

                 Marie-Luise Seikrit    

 

Herzlichen Glückwunsch!






 

Fotos / Text: D. H.

26. und 27.Oktober 2013  Seeturnier in Senftenberg

Am 26.und 27.10.2013  stellten sich insgesamt 12  Großräschener der  Kongorenz zum Seeturnier in Senftenberg.

Samstag gingen 165 aus 22 Vereinen und Sonntag 155 aus 25 Vereinen auf die Matte. Leider lief es für uns nicht so gut. Einzig Emily, die an beiden Tagen (u 13 und u 15) an den Start ging konnte an ihr Leistungsvermögen ausschöpfen.

1. Plätze:  Emily Windolf; Janine Nowka, Michelle Pötter

2.Platz: Emily Windolf

3.Platz:  Julian Hylla, Melanie Nowka, Michelle Pötter, Heidi Neumann

5.Platz:  Janine Nowka

Herzlichen  Glückwunsch !  




Oktober 2013

Bericht  von Janine Nowka über das gemeinsame Trainingslager mit dem PSV Senftenberg

Trainingslager Teplice

In der zweiten Ferienwoche 07.10.13 hieß es für zwei Sportlerinnen aus Großräschen, auf ins Trainingslager nach Teplice, in die Tschechische Republik. Mit unserer Teilnahme steigerten wir die Anzahl der Mädchen deutlich.

Nachdem wir angekommen waren, wurde der Trainingsplan erst einmal komplett überarbeitet. Die waren einheitlich der Meinung, dass zu wenig Judo auf dem Plan stand. Deshalb legten wir auch am Montagnachmittag gleich die erste Traningseinheit ein.

Dienstag standen wir den kompletten Tag, außer zu den Mahlzeiten auf der Matte. Nachmittags ging es raus an die frische Luft. Dort konnte jeder selbst entscheiden was er machen wollte. Hauptsache Bewegung. Wir spielten mit den anderen Mädchen und einigen Jungen Volleyball. Der Großteil der Jungs entschied sich aber für Fußball.

Mittwoch trainierten wir nur früh und nach dem Mittagessen besuchten wir einen Zoo in Ustí. Bei den Elefanten sahen wir uns eine kleine, lustige Show an. Auch im Streichelzoo bei den Ziegen und Schafen wurde viel gelacht. Nachdem die meisten der Ansicht waren, wir hätten dort alle Tiere gesehen, brachte uns ein Bus in die Stadt. Dort konnten wir uns in einem Einkaufzentrum die Zeit vertreiben.

Am Donnerstag waren einige etwas aufgeregt, denn heute wurden von einigen Sportlern Kyu-Prüfungen abgenommen. Nachmittags ging es in die örtliche Bowlingbahn. Alle vier vorhandenen Bahnen waren für uns reserviert. Hier lieferten sich die meisten einen kleinen sportlichen Wettkampf.

Der eigentliche sportliche Wettkampf fand aber am Freitagfrüh, den 11.10.13 statt. Da wir nicht die einzigen waren, die in dieser Woche dort trainiert haben, gab es die Idee mit den Sportlern aus Berlin ein kleines Turnier untereinander zu veranstalten. Es konnten nicht alle kämpfen, dazu reichte die Zeit leider nicht.

Nach diesem letzten Training packten wir unsere Koffer und reisen gegen Mittag ab. Essen holten wir uns in einem Einkaufszentrum in Teplice. Danach begaben wir uns auf die Heimreise.

Es war eine anstrengende, lustige und sehr lehrreiche Traningswoche. 









28.September 2013  4. Pokalturnier in Lauchhammer

 

Am 28. September  nahmen 13 Großräschener  Sportler am 4. Pokalturnier  des Budo-Verein Lauchhammer  teil.

Die angetretenen   243  Sportler aus  35 Vereinen aus  mehreren Bundesländern und aus  Teplice - CZ sorgten auf den  vier Matten für ein hohes kämpferisches  Niveau.

Der Ausrichtende Verein, unter der Leitung von Jens Schwarzer, bot  beste Voraussetzungen für die  Wettkämpfer.

Für die  Großräschener Startern  lief es leider nicht so gut.  Erfreulich ist der 2.Platz von Amon Jungwirth.

Bei der Vereinswertung belegten wir den 14.Platz.    

2.Platz: Amon Jungwirth, Tim Schimentz                

3.Platz:  Isabell Pawlick, Marie –Luise Seikrit, Josef Lieske,  

                Julian Hylla , Emily Windolf, Bennit Reche,

5.Platz:  Marlene Windolf, Melanie Nowka

7.Plätze: Florian Neumann, Justin Richter, Steven Grawert

 


 Text/Fotos: D. H.

Herzlichen  Glückwunsch !  


Elternversammlung   

 

des Judo-Club-Großräschen e. V.

 

Termin       : Montag , den 26. August  2013

 

Beginn       :  18,15  Uhr

 

Ort             :  Turnhalle Pieckstrasse 20 (unsere derzeitige Trainingshalle)

 

Teilnehmer          :  Alle Eltern, sowie  Mitglieder  ab dem vollendeten 16. Lebensjahr 

 

 

Am 31.08.2013 wird die neue Seesporthalle am anderen Ende von Großräschen eröffnet. Auch unser Verein darf die schöne neue Halle (1/3 Hallenfeld mit heruntergelassener Trennwand), wie zu den gewöhnten Zeiten, nutzen. Jedenfalls für die Monaten April bis September. 

Für die Wintermonate Oktober- März ist in der neuen Planung für Judo am Donnerstag leider kein  Platz mehr. Da ist die Sektion Tennis der Nutzer der gesamten Halle.

Leider bestehen  auch in den anderen verbleibenden Hallen in Großräschen keine freien Nutzungszeiten oder es ist kein Platz für unsere  Matten und anderen Sportgeräte vorhanden. 

Wir als Trainer sind der Überzeugung man nur mit  zwei  Trainingstagen pro Woche  mit einem Tag Erholungspause dazwischen   effektiv  trainieren kann.

Da wir als Vorstand noch zu keiner akzeptablen Lösung gekommen sind, wie wir die

 44-jährige Großräschener  Judotradition sinnvoll weiterführen können, bitten wir Sie bei der Lösung des Problems  um  Mithilfe.

Sachdienliche  Vorschläge zur  Versammlung oder an den 1.Vorsitzenden  Dietmar  Hertes Tel.+ Fax  035753 / 12311, E-Mail: dietmar.hertes@web.de (bevorzugt)

 

Der Vorstand




ACHTUNG
 !
Trainingsbeginn für die Anfängergruppe und für alle anderen Übungsgruppen des JC Großräschen ist der 5. August 2013 ! Wie zu den gewohnten Zeiten Turnhalle W. Pieckstraße trotz der bevorstehenden Hitzewelle.

Sommerabschlussfest 2013

Wie schon in den letzten Jahren zur Tradition geworden führte der Verein auch 2013 ein Sommerfest zum Saisonabschluss durch.

Bis 14,00 Uhr fand noch das alljährliche Sumoturnier statt. Danach hieß es umbauen für den Saisonausklang, den um 17.00 Uhr war bereits der Treff für die Abendveranstaltung an

gesagt. Gegen 17.20 Uhr ging es dann, auch wie bereit in den letzten Jahren, mit dem Elterntraining los. Hier stellten sich zahlreiche Eltern der Herausforderung unter Cheftrainer Murmel ein paar Techniken auszuprobieren. Doch davor war die Erwärmung angesagt, wo schon der erste Schweiß floss. Nach den üben der Fallübung (auf einer Weichen Matte) und O-Soto-Otoshi, O-Goshi, De-Ashi-Barei, sowie zwei Festhalten zeigte der Chef noch ein paar Selbstverteidigungstechniken. Nach einer Stunde, die von aller Eltern tapfer durchgehalten wurde, ging es zum nächsten Programmpunkt.

Hier unterhielten uns Clown Dodo und Lady Lilli mit ihrer Show und anschließender Luftballon basteln.

Gegen 20.00 Uhr hatte auch unsere Grillmeister (mehrere Vatis) die Würste fertig. Bäckermeister Weise brachte zeitgleich auch den gesponserten Backschinken vorbei, so das nun endlich die mitgebrachten Salate, Kuchen usw. verzehrt werden konnten.

Danach konnte der gemütlich Teil beginne.Für die Kinder standen Trampolin, Wasserrutsche, Pool und zahlreich an der Möglichkeiten zu Verfügung.

Angeregt von den Männer am Vormittag, fanden am späten Abend auch noch die Sumo-Frauenmeisterschaft statt. Hier stellten sich leider nicht so viele Damen wie in den letzten Jahren, aber es wurde trotzdem verbissen um den begehrten Titel gekämpft. Hier siegte Frau Simon vor Frau Gondro.

So klang der Abend langsam aus, wo alle bis zum Ende Spaß hatten.

Am Sonntag um 11.00 Uhr beim aufräumen, hätte die Beteiligung etwas größer sein können, so dauerte es für mich doch noch bis 14.00 Uhr bis alle erledigt war.Bei allen die geholfen haben bedanke ich mich sehr.

Jetzt können die Trainer endlich in die wohlverdienten Ferien gehen.

Dietmar Hertes





Text/Fotos: D. H.

Am 15.6.2013 fand das 14. Großräschener Sumoturnier mit 88 Teilnehmern

(davon 38 Mädchen) aus 9 Vereine  und Sportlern aus den Schulen  unserer Stadt, was einen neuen Teilnehmerrekord bedeutet, statt.  Zahlreiche Teilnehmer waren zum ersten mal angereist. So die Turner aus Hainichen, die Ringer aus Weißwasser und der PSV Brandenburg. Erstmal wurde auch in der offenen Männerklasse die Sieger ermittelt. Hier stellten sich sieben Sportler der Herausforderung z.B. gegen Fred Köppen unseren derzeitigen besten deutschen Sumotori  von PSV  Brandenburg anzutreten. Nach spannenden Kämpfen zeigte sich dann das Fred  zur Zeit nicht zu besiegen ist. Aber auch bei den jüngsten waren interessante Kämpfe mit manchmal überraschenden Ausgang zu sehen.

Viele Sportler nutzten auch die Möglichkeit in der Offenen Klasse(ohne Gewichtseinteilung zu starten) und konnten somit zwei Medaillen mit nach Hause nehmen.  

1.Plätze:  2 mal Erik Weise, Benit Reche, Michelle Pötte

               Felix Schielinski, Emily Windolf, Josef Lieske

                 Julian Hylla, Oksana Kolinska 

2. Plätze: Martin Sauer, Melanie Nowka, Emily Windolf,

                 Michelle Pötter, Janine Nowka

3. Plätze:   Tim Natusch, Caleb Gondro, Gino Kossarek, Janine Nowka

                  Florian Neumann, Marcel Bergmann, Heidi Neumann

                  Josef Lieske,  Julian Hylla, Isabell Pawlik

5. Plätze:    Marcel Pötter, Marlene Windolf

                     Hang Le Trang, Isabell Pawlik

 Vereinswertung: 1.Platz        Großräschen         126  Punkte

                                                            2.Platz           Finsterwalde         120  Punkte

                                                                 3.Platz       Chemnitz                86   Punkte

                                                                4.Platz       Sonnenwalde          58   Punkte

                                                                   5.Platz     Brandenburg          57   Punkte

                                                           6.Platz            Lieberose                37   Punkte

                                                                7.Platz       Weißwasser            35   Punkte

                                                                   8.Platz     Hainichen                4   Punkte

                                                           9.Platz            Senftenberg              3  Punkte                                                                                

Herzlichen Glückwunsch !  

Großes Dankeschön an all diejenigen zum gelingen der Veranstaltung bei getragen haben.  Danke auch für den zur Verfügung gestellten Kuchen.








Text/Fotos: D.H.

09.06.2013 Landeseinzelmeisterschaften der U 15 in Fürstenwalde.
Bei den diesjähren LEM der U 15 in Fürstenwalde belegte Melanie Nowka einen sehr guten 5. Platz in der Gewichtsklasse bis 52 Kg. Herzlichen Glückwunsch.

 


27. + 28.04.2013 Judo - Jugendpokal aller Alterklassen in Grossräschen
 

Am 27.und 28. April  war es wieder so weit. Das 17. Großräschener Pokalturnier der Jugend fand  mit Rekordbeteiligung von insgesamt 440  Sportlern aus  40  Vereinen statt.

Am Samstag  gingen die Ak der u 15 bis u 20 an den Start. Mit insgesamt 170 Sportlern aus  28 Vereinen der Bundesländern Berlin, Brandenburg, Sachsen, sowie  19 Sportler vom SK Teplice ein gut besetztes und qualitativ hochrangiges Turnier. Dies merkten auch unsere Kämpfer.

Gegen 14.00 Uhr waren die Kämpfe beendet und nach der Siegerehrung   konnte die Halle für den Sonntag umgebaut werden.  Da sich für den nächsten Tag über 300 Teilnehmer angemeldet hatten, mussten wir in der Halle vier Matten und im  Dojo noch eine  fünfte  Matte aufbauen, um dieser Herausforderung gerecht zu werden.

Der Sonntag wurde mit Spannung erwartet. Erfahrungsgemäß kommen meistens 15-20% weniger Sportler als gemeldet zum Wettkampf.  Bis 9.30 Uhr waren dann doch 270 Sportler aus 29 Vereinen  anwesend und die Halle sehr gut gefüllt. Pünktlich um 10.00 Uhr konnte trotz der hohen Teilnehmerzahl  die Veranstaltung eröffnet werden. Ein zügiger Verlauf der Wettkämpfe und der tolle Einsatz aller verfügbaren Kräfte, machten die ersten Siegerehrungen gegen  13.30 Uhr in der kleinen Halle möglich.

Gegen 14.45 Uhr waren auch die Kämpfe in  der großen Halle beendet, so dass  nach der Siegerehrung gegen 15.30 Uhr wieder langsam Ruhe eintrat.

Leider reichte es am Sonntag für keinen Großräschener ganz nach oben auf das Podest. Zahlreiche  dritte Plätze waren die beste Ausbeute für uns an diesem Tag.

Bleibt nur zu hoffen das unsere Turnier im nächsten Jahr in der schöne  neuen Seesporthalle ebenfalls

so reibungslos ablaufen kann. Es ist zwar wesentlich mehr Platz in der Halle aber es werden vielleicht neue Probleme auftreten.

Gegen 19.00 Uhr ging dann für uns ein aufregendes Wochenende, welches für viele schon Freitag 18.00 Uhr begann, zu Ende. Auch für mich waren es zwei  arbeitsreiche  Wochen mit der Vorbereitung und der Auswertung, was auch mich manchmal an den Rand meiner Belastbarkeit brachte. 

Die Vereinswertung am Samstag gewann KK Karow aus Berlin vor SK  Teplice und  BW Vetschau.

Sonntag konnten die Sportler  aus Teplice den Siegerpokal mit nach Hause nehmen. Zweiter wurde Königswusterhausen und dritter der PSV Freital. Wir wurden Samstag fünfte und Sonntag  belegten wir Platz 16.

                                                   

1.Plätze :   Hang Le Tran, Emily Windolf

2. Plätze :   Partick Hahm, Marlene Windolf,  Oksana Kolinska   

3.Plätze :    Melanie Nowka, Julian Hylla, Michelle Pötter, Felix Schielinski

                   Marie–Luise Seikrit, Isabell Pawlik, Heidi Neumann,

                  Emily Windolf, Bennit Reche, Gino Kossarek,Tim Schimenz 

5.Plätze:     Caleb Gondra, Cedric Fiedler, Josef Lieske,

                   Marcel Bergmann, Florian Neumann, Janine Nowka 

7.Plätze:        Justin Richter, Steven Grawert

                Herzlichen Glückwunsch!

Mein Dank gilt  allen die zum gelingen der Veranstaltung beigetragen haben. Besonders der Einsatz von Eltern, wie Th. Weise für den Transport wichtiger Utensilien, meine Frau sowie Herrn und Frau Nowka und Pötter die ihr Wochenende am Grill bzw. am Imbiss verbrachten. Ebenfalls möchte ich noch Frau Ebermann vom  PSV Senftenberg erwähnen die kurzfristig als Listenführer  einsprang.  

 

Text: / Foto: D. H.

 

28.04.2013 Bildimpressionen von den Judo - Europameisterschaften der Männer und Frauen 2013






  

  26.04.2013 Judo Europameisterschaften Live Übertragung im Internet unter www.eju.net , einfach Live Übertragung anklicken und schon seit Ihr dabei.

Am 23.3.13. fanden die 16. Kreisjugendsportspiele sowie die Kreismeisterschaften der Männer und Frauen  in Senftenberg statt. Nach der Eröffnung durch Vertreter des Kreissportbundes und des Landkreises OSL, sowie einer Scheckübergabe an den PSV Senftenberg durch die VR-Bank, gingen 164  Sportler aus allen sieben Vereinen des  OSL-Kreises, darunter auch 23 Großräschener, an den Start.

Vier  Sportler fehlten wegen kurzfristiger Krankheit, drei Sportler plagen längere Verletzungen und drei  waren wegen anderer Angelegenheiten abwesend.  

So waren die Erwartungen auf eine bessere Platzierung als der 4. Platz aus dem Vorjahr

schon im Vorfeld etwas gedämpft.

Vom kämpferischen waren die Ergebnisse wesentlich besser als im Vorjahr. So konnten Florian Neumann und  Emily Windolf ihre Titel aus dem Vorjahr verteidigen. Erfreulich für uns ist, dass nach jahrelanger Durststrecke, der Titel in der offenen Männerklasse, durch Steven Lehnigk,  wieder nach Großräschen ging.  Eine deutliche Leistungssteigerung war auch bei unseren jüngsten Sportler zu sehen. Leider reichte es noch nicht zum ganz großen Sieg, aber zahlreiche gewonnene Kämpfe zeigen die Fortschritte.

Bei der Anzahl der gewonnenen Kreismeistertitel müssen wir noch zulegen um in den nächsten Jahren wieder auf die vorderen Plätze zu kommen.

Vereinswertung :   1.Platz   Lauchhammer           161 Punkte      (16 Titel)           

                                2.Platz   Vetschau                   150 Punkte     (15 Titel)                              

                                3.Platz   Senftenberg              129 Punkte     (11 Titel)

                                4.Platz   Großräschen             100 Punkte       ( 5 Titel)

             &n

 
  Heute waren: 1 Besucher (15 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
Wir freuen uns über jeden Gästebucheintrag !